Traditionelles Fischessen
Aschermittwoch

14.02.2024 – ab 14.00 Uhr

Forelle „Müllerin Art“ – 18,90 €
im Ganzen gegrillt, gefüllt mit frischen Gartenkräutern, dazu Salzkartoffeln & Zitronenbutter

Zweierlei Gräucherts – 15,90 €
Geräucherter Lachs & geräucherte Forelle mit Raiberdatschi, Salatbouquet & Apfel-Meerrettich-Sahnehauberl

Gebackener Rotbarsch – 14,90 €
mit Kartoffel-Gurkensalat, Remouladensoß‘ & Zitronenschnitz

Gegrillter Zander – 21,90 €
auf cremigen Emmer-Urkorn-Sotto, gebratene Waldpilze, knackige Kirschtomaten

Gemischte Fischplatte – 24,90 €
Seesaibling, Zanderfilet & Riesengarnele auf Weißweinrisotto mit Hummersoß‘ & Zitronenschnitz

BREZN’ SCHMANKERL

Zartes Hirschkalbsgulasch – 17,90 €
vom regionalen Eicherloher-Hirsch, mit Haselnussspätzle & Preiselbeeren

Oma’s Hackbraten – 15,90 €
hausgmachter Hackbraten mit Kartoffelstampf, glasierten Karotten & Rahmsoß‘

Leber sauer – 19,80 €
Gebratene Kalbsleber mit Röstkartoffeln in Zwiebelsoß‘

Rindsroulade nach Hausmannsart – 22,90 €
gefüllt mit Zwiebeln, Speck, Essiggurkal & Senf, dazu Kartoffelstampf & Blaukraut in Rotweinsoß‘

Getrüffelte Bandnudeln – 17,90 €
Bandnudeln in Trüffelrahmsoß’ mit knackigen Kirschtomaten & Parmesansplitter

Neustart 

ein bayrischer Klassiker lebt weiter!

Ein halbes Jahrhundert Gemütlichkeit und bayrische Tradition – das bedeutet etwas. Zumal die Wirtshauskultur in München weiter und weiter zurückgedrängt wird. Dieses Erbe, diese Historie an Erfahrungen und Erlebnissen am Leben zu erhalten/weiterzuführen ist einer Herausforderung, aber als solche eine, der sich der neue Wirt des „Wirtshaus zur Brez’n“, Josef Faltermaier, vollends verschrieben hat.

„Das Gastgewerbe ist meine DNA und die traditionelle, bayrische Gastronomie in die Zukunft zu führen, mein Ziel und Leidenschaft“ – vielleicht keine einzigartige Aussage, aber definitiv keine leere Floskel für den 34-Jährigen, der aktuell auch den eigenen Familienbetrieb (Hotel & Gasthof Faltermaier) in dritter Generation führt. „Unser Betrieb ist in unserer Gegend eine Art Vermächtnis, der Ort für Feiern, Hochzeiten, Stammtische, Reisende und Familien  – dafür, dass das „Wirtshaus zur Brezn“ hier in Schwabing ebenso ein Ort wird, werde ich hart arbeiten.“

Das Kochen durfte Josef von den Besten lernen, u.a. in der Lehre im Haus „Beim Sedlmayr“ (Rudi Färber) und weiteren Stationen in Deutschland und der Schweiz (u.a. im „Parkhotel Weggis“, Restaurant „Sparks“ (14 Gault Millau-Punkte)).

„Mein Herz gehört dem Kochen und meine Seele dem Gast. In unserem Familienbetrieb habe ich die Erfahrung gemacht, dass eine Verjüngungskur noch keinem geschadet hat – die Gäste müssen mir und der „neuen“ Brez’n einfach eine Chance geben.”

Jetzt reservieren…

oder gerne auch telefonisch oder per Email. Wir freuen uns auf Sie!

Schwabing aufgetischt!

Das Wirtshaus Zur Brez’n liegt direkt an Schwabings pulsierendem Boulevard, der Leopoldstraße. Die gut gelaunte Mannschaft im Wirtshaus Zur Brez’n freut sich, euch auf Münchens faszinierenden Flaniermeile willkommen zu heißen. Das urig gemütliche Gasthaus wird auch im Jahre 2030 noch immer ein Anziehungspunkt für Jung und Alt sein.


HIER GEHT’S WEITER MIT DEM BREZ’N-BLOG